NEWS

Erstes Kennenlernen

 

Damit wir uns kennenlernen können, komme ich zu Ihnen nachhause, Fragen wie z.B. aktueller Zustand, Alltagsproblematiken, die Krankheitsgeschichte müssen besprochen werden. So bekomme ich einen Überblick und kann mit Ihnen zusammen die Therapie besprechen. Falls Sie Tierärztliche Berichte oder Röntgenbilder haben, halten Sie diese zur Einsicht bitte bereit.

Wenn möglich, gehen wir gemeinsam auf Gassitrunde, so entspannt sich ein ängstliches/misstrauisches Tier besser und ich kann gleichzeitig gut beobachten, erfahre mehr über das Verhalten und werde positiv vom Patient wahrgenommen. Der positive Erstkontakt ist sehr wichtig und legt den Grundstein für die Zusammenarbeit zwischen Tier und Therapeut.

Füttern Sie nicht kurz zuvor Ihr Tier, letzte Mahlzeit sollte mindestens  3-4 Stunden vor Terminzeit sein!

Versuchen Sie eine ruhige Umgebung zu schaffen für die Therapiezeit. Gerne dürfen alle Familienmitglieder dabei sein, wenn der Patient dadurch nicht gestört wird.

Wie beim Tierarztbesuch wird zuerst eine Befundung am Patienten erstellt und schriftlich festgehalten (auch Fotos oder Filmaufnahmen sind möglich), diese dienen ausschliesslich zur Dokumentation für Sie als Besitzer und für mich, damit gegebenenfalls Änderungen und Anpassungen der Therapie effizienter angeglichen werden können.

Erste Therapieschritte werden von mir aufgegleist und das Physioprogramm wird mit Ihnen zusammen besprochen.

 

Tipp:

halten Sie Leckerlis immer Griffbereit, am besten solche die besonders gerne gemocht werden.